Zum Text Zu den News

Wohnortnahe Ferienmaßnahmen

Diese seit 2 Jahren existierenden Maßnahmen stellen eine Art Bindeglied zwischen der „FerienCard“ und den „Fahrten und Lagern“ dar. Kurze Anreisewege zum Veranstaltungsort (Stadtgebiet oder angrenzende Region) halten die Kosten niedrig. Betreuung und Verpflegung werden von morgens bis zum späten Nachmittag sichergestellt und das Programmangebot ist auf den Zeitrahmen der Gesamtmaßnahme (mindestens 5 Tage) abgestimmt. Die Übernachtung findet in der Regel zu Hause statt. Die wohnortnahen Ferienmaßnahmen können sich aus vielen kleinen Bausteinen zusammensetzen, oder als Gesamtprojekt Verantwortungsübernahme erfordern und Gruppenerfahrung ermöglichen. Ein Beispiel hierfür bietet die gemeinsame Errichtung eines kleinen Gemeinwesens in einem Bauspielplatz-Projekt.

 

Den aktuellen Flyer findet ihr als pdf unter "Ferien in Hannover".