Mi., 19. Jan. | Hannover

Kollegiale Beratung in der Offenen Kinder- und Jugendarbeit

"Kollegiale Beratung" lernen und ausprobieren. Praxisprobleme vom Berufsalltag in der OKJA in einer Gruppe zu reflektieren und gemeinsam Lösungen zu entwickeln.

Zeit & Ort

19. Jan., 10:00 – 13:00
Hannover, Wunstorfer Str. 28, 30453 Hannover, Deutschland

Über die Veranstaltung

Moderation: Angela Wiewiorra (Stellv. Seminarleitung am Studienseminar Hannover I GHR,  Supervisorin, Coach, Stresstrainerin)

Kollegiale Beratung ist eine lebendige und effektive Möglichkeit,  konkrete Praxisprobleme des Berufsalltags in einer Gruppe Gleichrangiger  zu reflektieren und gemeinsam Lösungen zu entwickeln. Kollegiale  Beratung kann somit als Hilfe zur Selbsthilfe verstanden werden. Zusätzlich fördert sie berufliche wie persönliche Qualifikationen.

Die Ressourcen für die Lösung schwieriger  beruflicher Situationen liegen in der Gruppe,  denn alle Teilnehmer*innen sind Expert*innen in ihrem Berufsfeld. Die  kollegiale Beratung folgt einem festen Ablauf. Sie erfolgt gezielt und systematisch statt  zufällig und spontan, wie dies oft bei «Beratungen zwischen Tür   und Angel» geschieht. In regelmäßigen Sitzungen kommt die Gruppe  zusammen, und die einzelnen Mitglieder*innen beraten sich wechselseitig bei beruflichen Problemen. Dabei sind alle Teilnehmenden aktiv an der  Beratung beteiligt. Es gibt nach einer professionellen Einführung in die  Methode keine*n Berater*in oder Expert*in von außen mehr, die*der in  die Gruppe kommt. Das macht das Kollegiale an der kollegialen Beratung  aus.

Der Nutzen der kollegialen Beratung ist vielfältig. Die  Mitarbeiter*innen erhalten und geben Anteilnahme, Erleichterung und  Unterstützung in schwierigen und belastenden beruflichen Situationen.  Jede*r Teilnehmer*in entwickelt individuelle Lösungen für seine  spezifische Situation und profitiert dabei von der Erfahrung und der  Kreativität der anderen. Die Teilnehmer*innen verbessern ihre  professionellen Handlungsweisen und steigern damit ihre Arbeitsqualität.  Eine Kultur der Unterstützung und der Innovation entwickelt sich. Dies  wirkt sich positiv auf die berufliche Zufriedenheit aus. Nicht zuletzt  wirkt kollegiale Beratung präventiv gegen Burnout.

Das kostenfreie Angebot richtet sich an alle hauptberuflichen  Mitarbeiter*innen mit Leitungsfunktion in den Offenen Einrichtungen in  der Kinder- und Jugendarbeit Hannovers. 

Achtung: Fortbildung ist bereits gestartet. Es handelt sich bei der Veranstaltung, um ein Aufbauseminar. Die erste Veranstaltung hat bereits im Nov. 2021 stattgefunden.

Diese Veranstaltung teilen