Selbstverständnis

Der SJR als gesellschaftlicher Akteur und Interessensvertretung

Der SJR versteht sich als Interessensvertretung für die in Verbänden und Institutionen
organisierten und ebenso für die nichtorganisierten Kinder und Jugendlichen der Landeshauptstadt Hannover.
Er stellt die Verbindung zwischen ihnen und der Stadtgesellschaft dar.
Der SJR ist ein Forum zum Dialog zwischen den Verbänden, den Kindern und Jugendlichen, der Politik und Verwaltung und der Gesellschaft der Kommune in allen aktuellen und zukünftigen Fragestellungen im Prozess der Entwicklung der Stadt Hannover.
Die Verbände, Jugendorganisationen und -institutionen nutzen seine zentral zu bildenden Strukturen.
Dabei können sie sich einbringen, Ressourcen bündeln und von einer institutionalisierten Zentrale profitieren.
Die Aspekte des Handelns des SJR haben immer Auswirkung auf die Außenwirksamkeit
seiner Mitglieder, aber auch auf das Innenverhältnis und sind nicht
vollständig voneinander zu trennen.

 
 

Kernaufgaben

des sjr

Der Stadtjugendring als jugendpolitischer Akteur

Der SJR beteiligt sich an der jugendpolitischen Willensbildung und Jugendhilfeplanung informell und in formalen Strukturen. Dies entsprichtdem gesetzlichen Auftrag des SGB VIII

Der Stadtjugendring als gesellschaftlicher Seismograph

Der SJR fördert die Ausbildung von Sensibilität für gesellschaftliche Entwicklungen (Jugendkulturen, demographische, soziale und ethnokulturelle Herausforderungen, Migration etc.).
Er erschließt Interessen und Bedarfe von Kindern, Jugendlichen und Verbänden.

Er setzt sich mit aktuellen pädagogischen und politischen Themen, rechtlichen Grundlagen und ihren Veränderungen, etc. auseinander.

Der Stadtjugendring kommuniziert, koordiniert und vermittelt

Der SJR ist Kommunikations- und Austauschplattform zwischen Verbänden und Akteur*innen der Stadtgesellschaft.
Er koordiniert Themen, Konzept- und Projektentwicklung und politischer Schwerpunktsetzung im Sinne der Verbände.
Er vermittelt gemeinsame Ressourcen (Materialfundus, Gebäude, Know-how, etc.) für Kooperationen, Angebote und Aktivitäten.

Der Stadtjugendring betreibt ergänzende, gemeinsame Öffentlichkeitsarbeit
für die Verbände

Der SJR ergänzt die verbandliche Werbearbeit mit einer gemeinsamen Darstellung in der Öffentlichkeit (z. B. Newsletter, lokale Zeitungen und Radio, Flyer, neue Medien) zur Erhöhung der Sichtbarkeit.
Er organisiert die zentrale Bewerbung von Aktivitäten (Was gibt es heute für Kinder und Jugendliche in der Stadt?).
Er ist zentraler Ansprechbarkeit nach außen (Mit welchen Anliegen können sich Kinder, Jugendliche, Bürger*innen, Verbände, Akteur*innen etc. an den SJR wenden?).

Der Stadtjugendring als Sprachrohr für Verbände, Kinder
und Jugendliche

Der SJR ist eine Interessensvertretung für Kinder, Jugendliche und der im Ring organisierten Verbände und Institutionen.
Er entwickelt Stellungnahmen zu zentralen politischen Themen für Kinder, Jugendliche und Jugend(verbands)arbeit (Ganztagsbildung, Kindheitsverständnisse, kompetenter Mediengebrauch, Migration, etc.).
Er wirkt an der Jugendhilfeplanung mit.

Der Stadtjugendring koordiniert gemeinsame Aktivitäten und Projekte
der Verbände

Der SJR koordiniert gemeinsame Angebote und Aktivitäten für Bildung und ehrenamtliches Engagement.
Er fördert das aktive Angehen von gesellschaftlich relevanten Themen für Kinder und Jugendliche (z. B. Arbeit mit Geflüchteten, Ganztagsbildung).

Er fördert die Umsetzung des Ideen- und Kompetenzreichtums der Verbände und Institutionen.

Der Stadtjugendring gestaltet Kooperationen und Initiativen für
ganzheitliche Bildung

Er versetzt Jugendliche gemeinsam mit den Verbänden in die Lage, sich an einem Meinungsbildungsprozess beteiligen zu können, indem sie sich durch Austausch mit Jugendlichen anderer Verbände der Vielfalt ihrer Möglichkeiten bewusst werden.
Er etabliert ein emanzipatorisches Bildungsverständnis in kooperativen Bildungssettings.
Er ist Vermittler für ganzheitliche Bildungselemente, z. B. in der
Ganztagsbildung und offenen Einrichtungen.
Er fördert die Vernetzung mit Initiativen, wie z. B. Jugendgerechte Kommunen, Synergien vor Ort etc.

Der Stadtjugendring als Kompetenz- und Anlaufstelle für Kinder, Jugendliche und Akteur*innen der Stadtgesellschaft

Der SJR ist Ansprechpartner für unterschiedlichste Anliegen der Jugend(verbands)arbeit.
Neben den hier beschriebenen Aufgabenfeldern, z. B. Unterstützung der Verbände bei Förderanträgen und Verwendungsnachweisen, Rechtsberatung, Krisenintervention, Fortbildungen, Fachtage etc.

 

Der Stadtjugendring fördert Ehrenamtlichkeit und Partizipation

Der SJR tritt für die Attraktivität und gesellschaftliche Bedeutung von ehrenamtlichem Engagement ein.
Er fördert die Partizipation von Kindern und Jugendlichen als Kernkompetenz des SJR.
Er schafft Strukturen, die ehrenamtliches Engagement, die Mitwirkung von Verbänden sowie die Beteiligung von Kindern und Jugendlichen fördern.

0511-884117

©2019 Stadtjugendring Hannover